Institut f√ľr Arbeits-, Umwelt- & Flugmedizin

Suchtprävention

Schon jeder Raucher produziert jährlich Mehrkosten von etwa 1.500 Euro. Dies setzt sich zusammen aus erhöhtem krankheitsbedingten Arbeitsausfall sowie zusätzlichen Reinigungs-, Renovierungs- und Energiekosten. Manche Mitarbeiter kämpfen mit einer anderen Sucht. Rund 5 bis 8% aller Beschäftigten sind alkoholabhängig.

Zigarettenkonsum, bedenklicher Umgang mit Alkohol, Medikamenten und Drogen, auch Spielsucht oder Essstörungen finden sich auf allen Hierarchieebenen.Tritt eine Sucht auf, leiden auch die Kollegen und das Betriebsklima wird schlechter. Im schlimmsten Fall wirkt sich das auf die Qualität der Arbeit aus oder es kommt zu Produktionseinbußen.

Fr√ľhzeitige Interventionen und Hilfsangebote k√∂nnen negative Auswirkungen reduzieren.

Top

titel_inframed2  Dienstleistungen GmbH

Standort Darmstadt

Gruberstr. 26
64289 Darmstadt
 
Tel.: +49 (0) 6151 - 75061
und. +49 (0) 6151 - 4921618
Fax: +49 (0) 6151 / 4921617
 
√Ėffnungszeiten:
Mo ‚Äď Fr: 8.00 ‚Äď 19.00 Uhr

Standort Frankfurt

Europa-Allee 88
60486 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 - 380 10 630
Fax: +49 (0) 69 - 380 10 165
 
√Ėffnungszeiten:
Mo, Di, Do: 9-14 Uhr, Mittwoch 14-19 Uhr
Freitag 9 -12:30 Uhr,