Institut für Arbeits-, Umwelt- & Flugmedizin

Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung umfasst als zentrales Element des betrieblichen Arbeitsschutzes die systematische Beurteilung der für die Beschäftigten mit Ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und Belastungen. Sie bildet damit eine wesentliche Grundlage für die Ableitung zielgerichteter Arbeitsschutzmaßnahmen. Die gesetzliche Basis für die Gefährdungsbeurteilung ist das Arbeitsschutzgesetz (§§ 5, 6). Die Forderung an die Gefährdungsbeurteilung wird für bestimmte Teilbereiche in Verordnungen konkretisiert, z. B. Betriebssicherheitsverordnung, Gefahrstoffverordnung, Bildschirmarbeitsverordnung, Lastenhandhabungsverordnung, Biostoffverordnung, Mutterschutzrichtlinienverordnung, Arbeitsstättenverordnung und Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung. Um zu erkennen, wo im Unternehmen Gefahr für die Mitarbeiter besteht, fragen wir, welche Belastungen und Gefährdungen durch die Arbeit bekannt sind.

Wir identifizieren mit der Gefährdungsbeurteilung daraufhin zusätzlich Schwachpunkte und Gefahrenquellen nach dem aktuellen Stand der Vorschriften.

Bei der Abwehr der Gefährdungen lassen wir Sie natürlich nicht allein. Als Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung schlagen wir Lösungen zur Beseitigung vor und unterstützen Sie bei der Umsetzung. Zudem kontrollieren wir, ob die Maßnahmen auch wirksam bleiben.

Der Arbeitgeber hat die Verantwortung für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung und die Umsetzung der Ergebnisse.

 

Gefährdungen ergeben sich insbesondere durch:

  • die Gestaltung und Einrichtung der Arbeitsstätte und des Arbeitsplatzes
  • physikalische, chemische und biologische Einwirkungen
  • die Gestaltung, die Auswahl und den Einsatz von Arbeitsmitteln, insbesondere von Arbeitsstoffen, Maschinen, Geräten und Anlagen sowie den Umgang damit
  • die Gestaltung von Arbeits- und Fertigungsverfahren, Arbeitsabläufen und Arbeitszeit und deren Zusammenwirken
  • unzureichende Qualifikation und Unterweisung der Beschäftigten.
  • Einzuschätzen ist, welche Gefährdungen auftreten können,
  • welche Personen von den Gefährdungen betroffen sind,
  • ob die Bedingungen am Arbeitsplatz akzeptabel sind, insbesondere ob sie den Vorschriften und Regeln, den arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen, dem Stand der Technik sowie den Leistungsvoraussetzungen der Beschäftigten entsprechen,
  • wie dringlich und welcher Art die erforderlichen Maßnahmen sind,
  • ob Verbesserungen möglich sind.

Top

Nutzen der Gefährdungsbeurteilung

Die Arbeit in Ihrem Unternehmen wird durch die Gefährdungsbeurteilung sicherer. Und das zahlt sich aus – Ausfallzeiten, Personalfluktuationen und Unterbrechungen der Produktion können weitestgehend vermieden werden.

Wir bieten Ihnen u. a. die folgenden Leistungen:

  • Aufnahme der Betriebsstruktur und der Tätigkeiten
  • Identifizierung der Gefährdungen und Belastungen
  • Darstellung des Handlungsbedarfes mit Maßnahmenvorschlägen
  • Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen
  • Mitarbeit bei der Wirksamkeitskontrolle
  • Fortschreibung Ihres Standards im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Hinweise auf besondere Gefährdungen und Unterstützung bei der Erstellung spezifischer Gefährdungsbeurteilungen (z. B. für Betriebsmittel und Anlagen)

Wenn Sie die Expertise der Inframed GmbH im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung für Ihr Unternehmen nutzen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Top

titel_inframed2  Dienstleistungen GmbH

Standort Darmstadt

Gruberstr. 26
64289 Darmstadt
 
Tel.: +49 (0) 6151 - 75061
und. +49 (0) 6151 - 4921618
Fax: +49 (0) 6151 / 4921617
 
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 8.00 – 19.00 Uhr

Standort Frankfurt

Europa-Allee 88
60486 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 - 380 10 630
Fax: +49 (0) 69 - 380 10 165
 
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do: 9-14 Uhr, Mittwoch 14-19 Uhr
Freitag 9 -12:30 Uhr,